Kommende Termine

04 Mär 2020 - 04 Mär 2020
08:00PM - 10:00PM
Zug Herren 1 - Baar Herren 5
05 Mär 2020 - 05 Mär 2020
07:45PM - 09:45PM
Baar Herren 4 - Rotkreuz Herren 1
06 Mär 2020 - 06 Mär 2020
08:00PM - 10:00PM
Rothenburg Herren 1 - Baar Herren 2
06 Mär 2020 - 06 Mär 2020
08:15PM - 10:15PM
Schenkon Herren 2 - Baar Herren 3
07 Mär 2020 - 07 Mär 2020
12:00PM - 06:00PM
TTVI Nachwuchs U13 und U15 Finalrunde
16 Mär 2020 - 16 Mär 2020
07:45PM - 09:45PM
Baar Herren 5 - Hünenberg Herren 2

Die Oldies vom TTC Baar Ding Yi, Rolf Nölkes, Jean-Paul Hautekeer und Bruno Bissig holen Silber an den o60 Senioren Schweizermannschaftsmeisterschaften. Das Team bleibt ungeschlagen. Zwei Sätze entscheiden zugunsten von Cortaillod. Doch der Reihe nach.

Mit zwei klaren Siegen am Samstag meldete Baar seine Ambitionen für den Meistertitel: Collombey wurde mit 6:0 deklassiert und auch das stärker besetzte ZH Affoltern hatte überraschend mit 1:6 das Nachsehen. Dabei holte Nölkes gegen seine Angstgegner Hillmann und Norden (nach Zweisatz-Rückstand) zwei Punkte. Auch Hautekeer trug mit seinem Sieg über den höher klassierten Norden das Seine bei.

Am Sonntag kam es zum Showdown der bis anhin ungeschlagenen Teams Cortaillod und Baar. Der Titanenkampf endete 5:5 unentschieden. Ding Yi besiegte im Spiel des Tages den Verteidigungs-künstler Zvonimir Britka über fünf Sätze. Im Banne dieses Spiels ruhte plötzlich der Spielbetrieb. Szenenapplaus und frenetischer Jubel begleiteten die Akteure bei ihren unfassbaren Ballwechseln von Angriff (Ding Yi) und Verteidigung (Britka). Mit Ding/ Nölkes gewann Baar auch das Doppel in funf umstrittenen Sätzen. Nach klaren Siegen von Ding über Jakobsen und Gasser und dem Sieg von Nölkes gegen Gasser stand es vor dem letzten kapitalen Spiel 5:4 für Baar. Unglücklich dann die Niederlage von Hautekeer gegen Gasser im 5. Satz nach einer 9:7 Führung in der Verlängerung! Da bei Punktegleichheit die Direktbegegnung zählt, hatte Cortailod mit 19:17 Sätzen die Nase vorn.

Der 6:4 Sieg über Bremgarten im letzten Spiel war dann nicht mehr entscheidend für die Medaillenvergabe, aber immerhin die eindrückliche Bestätigung für eine überragende Leistung, ging Baar doch klassierungsmässig als Nummer 3 ins Turnier. Herzliche Gratulation!

Philipp Dossenbach

IMG 4622IMG 4623

IMG 4626IMG 4627 

Baarer an der Tischtennis – Europameisterschaft der Senioren in Budapest

Acht Senioren des Tischtennisclubs Baar (TTC Baar) nahmen kürzlich an der Tischtennis EM der Senioren in Budapest Ungarn teil. Es ist dies mit über 4'000 Spielerinnen und Spielern der wohl grösste Sportevent in einer Einzelsportart. Im Teilnehmerfeld tummeln sich dabei Welt-, Europa- und Landesmeister. Nur schon das Erreichen der Hautrunde kann daher als Achtungserfolg gewertet werden. Gespielt wird in Alterskategorien Einzel und Doppel. Die höchste Altersklasse ist o85.

Herausragend einmal mehr Ding Yi mit der Silbermedaille im Doppel o60 mit Aleksei Rodin aus Russland. Im Einzel dagegen ein knappes Out in der Runde der letzten Acht. Achtungserfolge gab es für Rolf Nölkes (060, unter den besten 32), Jean-Paul Hautekeer und Marcel Brandenberger. Pech hatte Horst Schwiegers (o80), der eine sackstarke Gruppe erwischte. In der Trostrunde drehte er gewaltig auf und schaffte es in den Final und gewann Silber.

Neben dem sportlichen Teil genossen die Baarer Tischtennisspieler ungarische Kultur und Essen wie auch die Metropole Budapest zu Fuss und per Schiff auf der Donau.

Philipp Dossenbach

IMG 4837 

 

 

Der Tischtennisclub Baar feiert in diesem jahr sein 60-jähriges Jubiläum.

Hier erste Impressionen vom gemeinsamen Ausflug nach Magglingen und an den wunderschönen Bielersee.

Weitere Info folgen noch.

 

Weitere Bilder findet ihr hier!

 

 

 

Gratulation an Rolf zum Schweizermeistertitel im Einzel und im Doppel mit Partner Matthias Hillmann (ZRH-Affoltern).

Die Schweizermeisterschaften fanden am 26.05.2019 in Crissier statt.

Photos werden hoffentlich noch folgen.

pokal1

 

In der Kategorie o60 hatte der zum Favoritenkreis zählende Baarer in den ersten vier Runden keine Probleme. Er schlug seine Gegner aus Lugano/TI, Lancy/GE, Romanel/VD und Port/BE sämtlich mit 3:0 Sätzen. Im Halbfinale wartete dann mit Matthias Hillmann (60) von Zürich-Affoltern, der deutlich höher klassierte Hauptfavorit für diesen Wettbewerb.

Nölkes machte aber mit konsequentem Sicherheitsspiel dem Favoriten das Leben schwer und hatte dann überraschend beim Stand von 10:8 im 1. Satz zwei Satzbälle. Hillmann riskierte mehr und konnte mit seinen überragenden Vorhand-Topspins den Satz doch noch mit 14:12 für sich entscheiden. Der nächste Satz war mit 11:4 eine leichte Beute des Zürchers. Der dritte Satz schien Formsache, doch der als Kämpfer mit starker Mentalität bekannte Nölkes, stellte sein Spiel um. Von nun an setzte er sein unangenehmes Langnoppenspiel gegen die Rückhand von Hillmann ein. Dieser kam mit der taktischen Variante überhaupt nicht klar und verlor die beiden nächsten Sätze deutlich mit 6:11 und 3:11. Der 5. Satz musste dann die Entscheidung bringen.

Hier lieferten sich die beiden Kontrahenten ein attraktives Spiel auf Augenhöhe. Rolf Nölkes spielte dabei eine Spur selbstbewusster und aggressiver und konnte das Spiel knapp mit 15:13 gewinnen.

Das Finale durfte er dann gegen den etwa gleich klassierten Werner Ruder (Aesch/BL) bestreiten. Ruder hatte zuvor den 4-fachen Seniorenmeister der letzten Jahre, Jacques Iglesias (Martigny/VS), ausgeschaltet. Der Baarer zeigte im Finale aber sein bestes Tischtennis und hatte auf alle Attacken des Baselbieters die richtige Antwort. Das Ergebnis mit 11:4, 11:6, 11:3 drückt die totale Überlegenheit von Nölkes entsprechend aus. Nölkes feierte damit nach 2009 (o50) seinen zweiten Schweizer Meistertitel im Single der Seniorenklasse.

Das Sahnehäubchen bildet dann der 4. Meistertitel hintereinander im Doppel der Kategorie o60. Das Doppel Nölkes/Hillmann konnte souverän alle Spiele für sich entscheiden und wurde seiner Favoritenrolle gerecht.
 

Mitte Juni reisten sechs Baarer nach Las Vegas (USA) an die Senioren Weltmeisterschaften im Tischtennis. Es ist dies der grösste Welt-Sportanlass in einer Einzelsportart, waren doch über 4'000 Spieler und Spielerinnen aus der ganzen Welt im Einsatz. Die ältesten Teilnehmer spielten in der Kategorie over 90! Unter den Spielern tummelten sich ehemalige Welt- und Landesmeister aus China, Schweden, Deutschland etc. zu Hauf.

Herausragend ist die Silbermedaille des für Baar spielenden Ding Yi in der Kategorie over 55! Im Viertelfinal schaltete er den ehemaligen deutschen Landesmeister und noch aktiven Zsolt-Gregor Böhm in einem engen 5-Satz Match aus. Nachdem er im Halblfinal Zhou Min (China) klar das Nachsehen gab, unterlag er im Final (zu) deutlich in drei Sätzen dem immer noch in der Bundesliga spielenden Deutsch-Chinesen Wang Yansheng.  «Die Niederlage schmerzt mich nicht, habe ich diese Kategorie ja bereits schon gewonnen», meinte er hinterher gutgelaunt. «Die meisten meiner Gegner betreiben zudem nach wie vor einen hohen täglichen Trainingsaufwand.  In meinem Umfeld hier in der Schweiz ist mir dies nicht mehr möglich».

Einen ausgezeichneten Auftritt hatte auch Rolf Nölkes im Einzel over 60. Er verlor den Einzug in den Achtelfinal gegen Li Yuxiang (USA), 1976 chinesischer Meister und mehrfacher Senioren Weltmeister. Immerhin knüpfte er Li in einem mutigen Spiel einen Satz ab. Die anderen Baarer kämpften mit unterschiedlichem Erfolg. Horst Schwiegers und Marcel Brandenberger erreichten über die Gruppenspiele die Hauptrunden, während Danijel Rezic und Philipp Dossenbach in die Hoffnungsrunden verwiesen wurden. Aber dann war für alle Schluss mit Lustig!

Die 40 - 45 Grad heisse Wüstenstadt Las Vegas und Umgebung war aber auf jeden Fall eine Reise wert.

 

Philipp Dossenbach

Mitglieder Login